Nazi-Notebook!

Da kommt eine ältere Dame, geschätzte 80 Jahre oder mehr, zu mir und fragt sich (und mich), ob denn das WLAN ihres neuen Notebooks kaputt ist. Sie hat das Gerät bei mir gekauft, zwei oder drei Wochen ist es her. Vor kurzem wurde ihr dann von der T-Com ein DSL-Zugang geschaltet. Mit dem Support hat sie dann stundenlang (sehr geduldige Hotliner, Respekt!) versucht, ihr Notebook zu überreden, mit dem T-Sinus-WLAN-Modemrouter zusammenzuarbeiten. Erfolglos. Der Hotliner hat aufgegeben und den Tipp losgelassen, daß dann wohl das WLAN des Notebooks kaputt ist. Klar, an den seltsamen Sinus-Geräten, die eh mit kaum einem anderen WLAN-Adapter kompatibel sind, kanns nicht liegen.

Anyway. Sie kam mit ihrem Notebook zu mir und ich richtete flott eine Verbindung zu unserem Firmen-WLAN ein. Das lief, verband und kam ins Netz, Notebook war unschuldig. Um ihr zu demonstrieren, daß sie jetzt auch tatsächlich im Internet ist, rief ich ohne groß drauf zu achten den IE auf und war auf der voreingestellten Startseite von google. Dort tippte ich linkerhand ohne hinzusehen wahllos Buchstaben ein und drückte Enter. Dabei erklärte ich der Dame geduldig, wie so etwas passieren kann, wenn ein Router und ein Rechner nicht zusammen wollen. Gedankenverloren und auf die Unterhaltung konzentriert klickte ich den ersten Link an, den google ausspuckte.

Hingeschaut habe ich erst wieder, als die ältere Dame dann in gespielter entrüstung zu mir meinte „Toll, da geht das WLAN wieder aber dafür haben sie aus meinem Notebook einen Nazi gemacht!!“ – hatte ich doch aus versehen die Internetpräsenz einer Hitler-Jugend-Seite aufgerufen. Peinlich 🙂 .. Immerhin sah sie es mit Humor. „Tausend Jahre wird die Seite nicht existieren“ 😉 ..

Advertisements

2 comments so far

  1. AHCT Azubi on

    auwei…
    Wenn ich Kunden demonstriere, dass dei Internetverbindung einwandfrei funktioniert, surfe ich immer ein wenig auf unserer eigenen Seite herum.. ..das hat auch gleich einen kleinen Werbeeffekt .. „Oh, so viele Sachen gibts bei Ihnen auf der Homepage? Da muss ich doch zuhause glaich mal gucken!“ 🙂

  2. wortman on

    *lach* der letzte spruch ist klasse. wenigstens hatte die alte dame einen guten humor…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: