Menschen..

.. sind manchmal wirklich seltsam. Vor dem Tor zu unserem Lager stehen einige Container für Altpapier, Müll, etc.. Zwischen diesen Containern und dummerweise sehr gut im Blickfeld einer unserer Überwachungskameras hockte vor einigen Tagen am frühen Morgen eine Frau und .. nun.. wie schreibt man.. naja.. also.. machte einen Haufen? Pfütze dünnflüssiger Verdauungsabfälle? Ok, die arme Frau hatte offenbar Durchfall, jedenfalls berichteten das die Kollegen aus dem Lager, die die Sauerei dann entfernen durften. Aber hey, selbst WENN man keine andere Chance sieht als in der Öffentlichkeit herumzuhocken, nur wenige Meter weiter wäre ein gut mit Büschen verdeckter Grünstreifen mit angrenzendem Bach gewesen. Gar nicht schlimm 😉 ..

Aber das war nur ein Mensch, der mich zum Kopfschütteln gebracht hat in den letzten Tagen. Heute war da dieser Kunde, der sich Notebooks anschaute. Wir haben da in jedem Gerät eine Warensicherungsanlage, einen USB-Stecker, der mit der Sicherungsanlage verbunden ist, welche beim Entfernen des Steckers laut piept. Der Kunde schaute sich einige Zeit dieses Notebook an und zog dann den Stecker. Sofort kam ein Kollege, steckte den Sicherungsstöpsel wieder ein und entpiepte die Sicherungsanlage. Natürlich wies er den Kunden darauf hin, daß man diese Stecker nicht ziehen sollte, sonst wirds laut und die Ladendetektive mißtrauisch. Der Kunde schaute ihn mit offenem Mund und Fragezeichen im Gesicht an..

Eine Minute später piepte es erneut. Wieder der Kunde, wieder der Stecker, wieder die Sicherheit. Böser Blick, piepen entfernt, Kunden erneut hingewiesen. Dieser hatte aber immer noch gar nichts kapiert und schaute wirklich nur komplett ausdruckslos und – sorry – dumm aus der Wäsche, offener Mund, „hä?“ im Blick.

„Wenn sie diesen Stecker entfernen, lösen sie den Alarm aus! Der Stecker muss also im Gerät bleiben.“

„Hä? Wieso das denn?“ und zieht schon wieder am Stecker.

Argh! Und das bei einem Menschen, der ansonsten nicht den Eindruck machte, irgendwie beeinträchtigt zu sein.

Als letztes noch zwei Fäkalienfälle 😉 .. Frau 1) kam mit Taschenpinscher (kleiner, winziger Hund) in den Laden, dieser hockte sich nach kurzer Zeit mitten in den Hauptgang und  hinterließ dort eine Wurst, größer als das Tier selbst. Unnütz zu erwähnen, daß die Dame es nicht nötig hatte, die Reste des Hundefrühstücks zu entfernen oder?

Und dann war da noch der Herr mit seiner Bulldogge. Fifi (oder Wotan..) nutzte die Zeit im gut klimatisierten Raum fröhlich um an eine Palette Drucker zu pinkeln. Nicht nur das nette „Reviermarkieren“ sondern wirklich ernsthaft. Und in so eine Dogge passt viel rein musste ich lernen. Auch hier hat Herrchen es nicht eingesehen, warum wir uns denn jetzt aufregen. „Lasst das halt trocknen, dann könnt ihr die Dinger doch wieder verkaufen. Was soll denn der Scheiss jetzt? Wenn mein Hund muss, dann muss der halt..“ .. Klar, logisch. Irgendwann kack ich dem in den Briefkasten..

Advertisements

3 comments so far

  1. AHCT Azubi on

    WTF? Oo

    Sorry, aber da hörts mit Kundenfreundlichkeit auf…

    Schaden zahlen lassen & anschließend achtkantig rauswerfen… ..ich glaub ich spinne..

    ..pfff, Kunden gibts…

  2. computerfuzzi on

    Unser Sicherheitsdienst ist da auch sehr eindeutig 😉 ..

  3. Jürgen on

    Ich bin selbst Besitzer von drei Hunden, aber bei solchen Hundebesitzern ist fremdschämen bei mir dran.
    Da hat man immer Tüten dabei um die Hinterlassenschaften der Hunde wegzuräumen, läßt die Hunde absitzen wenn ein Jogger kommt, kurz, man versucht ein Vernünftiger Hundebesitzer zu sein, und dann kommen solche Leute und man ist als Hundebesitzer wieder unten durch.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: