Weihnachtszeit, xxx-lochzeit.. :(

Irgendwie ist es jedes Jahr dasselbe. In den Wochen vor Weihnachten krabbeln all die Spinner und Volldeppen aus ihren Löchern, vor denen man große Teile des Jahres über verschont geblieben ist.

Da ruft heute früh kurz nach Ladenöffnung  ein Kunde bei mir an, nennt brav seinen Namen und erzählt mir, daß er einen etwas teureren Drucker derFirma HP bei uns erstanden hat. Schön.

Dieser Drucker war nach einem Monat Dauereinsatz dann plötzlich defekt und er wollte ihn bei uns einschicken lassen. Da dieses Gerät aber netterweise mit drei Jahren Vor-Ort-Service inkl. 24h-Austauschdienst gesegnet war wurde ihm nahegelegt, daß es wohl praktischer wäre, er würde das Gerät über eben diesen Service abwickeln. Hat er dann wohl auch. Er erwähnte auch mehrfach, er wäre selbst Händler und kenne sich ja aus.

Nach tatsächlich knapp einem Tag hatte er ein neues Gerät, welches aber unglücklicherweise nach einiger Zeit wieder einen Defekt aufwies. Das war wohl heute früh..

Er rief also an und wollte den Drucker zurückgeben. Ich bot ihm eine Kulanzrücknahme an, bei der wir allerdings die bereits leergedruckten Tintenpatronen von der Kaufsumme abziehen müssten, wenn wir schon nett sind, dann müssen wir ja nun nicht auf seinen Verbrauchskosten sitzen bleiben. Das gefiel ihm offenbar nicht und es entspann sich die Diskussion, daß er  den Drucker zum vollen Preis zurückgeben möchte, was aber mir wiederum nicht möglich war.

Ich wies ihn mehrfach darauf hin, daß er als Händler doch eigentlich die gesetzlichen Bestimmungen kennen sollte. Zwei erfolglose Versuche ein defektes Gerät instand zu setzen und es besteht das Recht auf Wandlung, dann hätten sowohl wir als Händler als auch er als Kunde die Chance von HP die Kaufsumme zu bekommen, ansonsten bleiben wir als Verkäufer auf einem unverkäuflichem Gerät sitzen.

Das wollte er so nicht einsehen. „Ich habe Kontakte  zu den Medien! Sie werden schon sehen, wo sie das hinbringt!“

Ok..

Ich wies erneut darauf hin, daß ich das  Gerät zurücknehme, wenn er die Kosten der von ihm verbrauchten Tinte trägt. Nein, das will er nicht. Ok, also muss er den Drucker erneut einsenden und bekommt dann ein neues Gerät. „Das ist dann ja wieder kaputt.“ ..

Aha?

„Ja, ich bin Händler, ich weiß das. Wenn ein Gerät defekt ist, dann ist es die ganze Serie. Da können sie jetzt lügen wie sie wollen.“

Oha.

„Dann können sie den dann wieder defekten Drucker ja beruhigt erneut einsenden und bekommen dann eh das Geld wieder, oder?“

Das gefiel ihm nicht. „Das dauert mir zu lange. Wenn der Drucker von HP wiederkommt werde ich ihn kaputt machen und erneut einschicken.“

Oh.

„Aber dann verlischt die Garantie, selbst vernichten dürfen sie das Gerät nicht.“

„Das merkt keiner. Ich kann das, ich bin Händler.“

Oh, ein Schlaufuchs.

Als ich ihn dann darauf aufmerksam machte, daß er mir vorhin seinen Namen genannt hat, ich seine Telefonnummer im Display sehe und er mir gerade einen Betrug angekündigt hat wollte er nur noch den Geschäftsführer sprechen..

Advertisements

11 comments so far

  1. Ladenblogger|Corey on

    oh man…?!
    Herr, lass Hirn vom Himmel reg…..

    Wie gings n aus? hast ihn wahrlich zum boss durchgestellt?

  2. i-Tüpfelchen on

    Ach du scheiße. Die Freaks sind ja tatsächlich aus ihren Löchern gekrochen.

  3. Melly on

    brec h…und ich volldepp hab mich freiwillig einteilen lassen zum arbeiten über weihnachten – mal sehen welche spinner da bei uns am mittwoch anrufen…vermutlich sowas wie „wo issen mein paket das hab ich gestern bestellt!!!“ -.-

  4. computerfuzzi on

    War noch harmlos 😦 ..

  5. Marc B. on

    Aber du bis Händler und kennst dich aus, oder? Wandlung gibt es schon seit 2003 nicht mehr, das ist jetzt ein Spezialfall des Rücktritts.

  6. computerfuzzi on

    Juhu, Juratrolle.

    Mein Gott, dann reden wir eben über „Rücktritt“ statt über Wandlung, was nun mal ein Begriff ist, den man nach jahrelanger Anwendung immer noch im Kopf hat. Davon abgesehen ändert diese trollige Spitzfindigkeit deinerseits nichts am Inhalt der Geschichte. Aber hauptsache mal klugscheissen, ist ok.

  7. Andy on

    Erinnert mich damals an einen Kunden der uns Betrug vorgeworfen hat als wir ihm seinen halben Rechner kostenpflichtig austauschen wollten.

    Er hätte darauf doch noch Garantie….

    Naja erstens hatte er die nicht bei uns weil das Ding garnicht von uns war.
    Auserdem ersetzt ihm wohl kein Händler irgendwas wenn man am Netzteil den Schalter auf 110Volt stellt „um das mal auszuprobieren“.

    Ente von dem Leid, wir hatten 2 Stunden unnötige Arbeit die unbezahlt war (Cheff hatte keine Servicepauschale…) und einen unglücklichen Kunden den wir ja ganz böse betrügen wollten.

  8. computerfuzzi on

    Hehe, das mit den 110 Volt habe ich auch mal ausprobiert. Aber hey, da war ich 14 oder so und hatte sowas von gar keinen Schimmer von der Materie. War aber einer der Punkte, die mich haben lernen lassen 😀 . Erschreckend, wie teuer damals so ein 14″ Monitor war..

  9. […] Kunden nicht nur zahlreich, sondern auch leider auch vermehrt schlecht drauf, wie der Computerfuzzi beschreibt. Wie oft hab ich mir diese Woche anhören müssen “Ich bin selber im Versand tätig, ich kenn […]

  10. Nemo on

    Ach du scheiße, was für ein blöder Penner!

    Während meiner Ausbildung als Fachinformatiker musste ich einmal im Ticket-/Telefonsupport eines kleinen Webhosters arbeiten. Teilweise (ach was… ständig!) haben da auch solche kaputten Typen angerufen. Schuld waren generell immer wir, wenn irgendwas nicht funktioniert hat. Auch, wenn jemand einfach nur zu dumm war sein Mailprogramm nach bebilderter Anleitung (!) zu konfigurieren lag das natürlich an einem Defekt unseres Mailserver, dass der Mailversand nicht ging.

    Am schlimmsten waren die, die dann cholerische Anfälle gekriegt haben und ihre Wut über ihre eigene Unfähigkeit und Hilflosigkeit in abartigen Beschimpfungen an einem ausgelassen haben.
    Das ging soweit, dass einer (hat nen Motorradtuning-Onlineshop besessen) mir Schläge angedroht hat, wenn sein Mailversand nicht augenblicklich wieder funktioniert (das Problem war aber natürlich, dass er selber zu blöd war – Fahrzeugtuner halt…).
    Eine gemeine Kundin (Schönheitschirurgin aus München, ganz blöde Ziege) hat mich mal so sehr fertiggemacht, dass mir danach tatsächlich Tränen in den Augen standen und die Stimme versagt ist. Für etwas, für das ich auch gar nichts konnte (sie war zu dumm Dateirechte korrekt zu vergeben und deshalb lief ihr CMS nicht).

    Oder ein Kunde, der offene Rechnungen in dreistelliger Höhe hatte, schon im Inkasso war (da natürlich auch nicht gezahlt hat), demzufolge eine Sperrung seines Webhosting-Accounts hatte und mich am Telefon dermaßen angebrüllt hat, dass man es im ganzen Zimmer verstehen konnte. Er müsse jetzt unbedingt an seine Mails / Daten auf dem Webspace. Erst war er ganz freundlich, weil er darauf spekulierte, dass ich vielleicht gar nicht prüfen würde, weshalb sein Account nicht zugänglich war.. aber als die Taktik nicht von Erfolg gekrönt war, hat er wie ein Wahnsinniger getobt.

    Das schlimmste war, dass der Laden so mies lief, dass man nicht einmal ordentlich kontern durfte (Chef sass immer nebendran), weil ja sonst ein Kunde verloren gewesen wäre. Das hat natürlich dazu geführt, dass die Arschlochkunden immer wieder angerufen haben – haben von uns ja nichts entgegengesetzt bekommen und fanden es wohl herrlich, endlich mal an jemandem ihre Aggression herauslassen zu können.

    Naja, glücklicherweise konnte ich den Laden bald verlassen. Das war eine grauenvolle Zeit. 😦

  11. […] Kunden nicht nur zahlreich, sondern auch leider auch vermehrt schlecht drauf, wie der Computerfuzzi beschreibt. Wie oft hab ich mir diese Woche anhören müssen “Ich bin selber im Versand tätig, ich kenn […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: