Wie soll man denn SO abnehmen?

Schon einige Zeit sah man einen Kunden mehrfach die Woche bei den Notebooks herumstreichen, immer wieder eines der teuersten Modelle begutachten. Einige male durfte ich ihm davon vorschwärmen, gekauft hat er es dann aber doch nie. Erst als mein Chef den Preis zwecks Abverkauf recht drastisch reduziert hat wurde er wieder neugierig. Eigentlich sollte es nur ein Gerät für 500 Euro werden, letztlich hat er fast das dreifache ausgegeben und endlich sein Traumgerät erstanden.

Jetzt war der Mann nicht nur lange unentschlossen sondern auch noch überaus nett, einige längere Gespräche über Technik und Internet folgten. Heute abend grinste er mich dann an und meinte, er wüsste ganz genau, dass ich gleich Feierabend habe, daher würde er seine Fragen auch kurz fassen. Tatsächlich pünktlich war alles beantwortet und er glücklich. Als Dankeschön drückte er mir dann allerdings eine Tüte Schokopralinen in die Hand. Lecker!

Einer anderen Kundin installierte ich nebenbei ihren Rechner neu, kostenfrei als Serviceleistung. Da dabei einige Probleme auftraten, die während der Arbeitszeit und mit Kundenverkehr nicht auf die Schnelle behoben werden konnten, nahm ich in ihrem Einverständnis das Notebook für den Abend mit nach Hause, um mich dort intensiver damit beschäftigen zu können. Hat zwar alles wenig gebracht, da der vermeindliche Softwarefehler letztlich doch ein Hardwareproblem war – ihr Dank waren aber zwei sehr umfangreiche Pralinensortimente.

Manchmal stehen dann da auch einfach nur Gummibärchen oder anderes Knabberzeug auf dem Tisch, abgestellt von lieben Kunden, die sich so bedanken wollen (Trinkgelder dürfen wir nicht annehmen, eigentlich nicht einmal die Pralinen. Wenns aber einfach so auf dem Tresen steht ist es ja irgendwie nie angenommen worden oder? Wird ja eh geteilt..). Einmal fand ich dort eine Flasche Sekt und wieder ein anderer Kunde drückte mir vorm Laden einen Pott Honig in die Hand, von der eigenen Biene quasi.

Das sind alles absolut liebe Aufmerksamkeiten, die ich auch sehr zu schätzen weiß. Nur dünner wird man so leider nicht.

Advertisements

5 comments so far

  1. Damien on

    Und was du hast vergessen zu sagen: Solche kleinen Aufmerksamkeiten und Dankbarkeiten machen die etlichen Arschl*cher wesentlich erträglicher. 😀

  2. computerfuzzi on

    Absolut! Wobei auch ein „danke“ manchmal reicht 🙂 .

  3. aga80 on

    Ja und das eine oder andere Pk Kaffee , Obst oder Kuchen ja da kann man ja nur aufgehen wie ein Teilchen .

    • computerfuzzi on

      Und dann habe ich noch die tollste Ehefrau von allen, die nebenbei auch noch die leckersten Franzbrötchen der Welt backen kann. Knifflig.

  4. StevieMC on

    Über solche Gaben habe ich mich auch als Mitarbeiter im Service eines Elektrofachmarktes immer wieder gefreut. Dass die Kunden dort meist leicht bis extrem verärgert sind, da ein technisches Gerät ein- oder auch mehrmals innerhalb der Garantiezeit defekt ist, kann sicher jeder nachvollziehen. Unschön waren diejenigen, die dabei ihren Unmut an meiner Person auslassen mußten. Lichtblicke in Form von höflichen Mitbürgern sowie spendablen Kunden gab es natürlich auch häufig, aber die schlechten Beispiele bleiben eben eher hängen.
    Irgendwann mußte ich unser „Trinkgeldschweinchen“ wegen einer Anweisung der obersten Chefetage entfernen. Bis dahin wurden vorrangig Süßigkeiten für die Abteilung von den freiwilligen Spenden erworben. Für Kunden und Mitarbeiter war eine Spende Freiwillig und keine Verpflichtung, unsere Chefs sahen das irgendwie anders. Natürlich gab es weiterhin „Naturalspenden“.
    Lieber Computerfuzzi, Du hast recht: Abnehmen ist echt ein Problem im Einzelhandel, wenn Süßigkeiten vorhanden sind. Die 1,3 kg-Haribo-Box von Aldi ist da mein absoluter Favorit…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: