Öhm, sehr nett, danke..

Da gibt man einer Kundin, die rasch einen Kugelschreiber benötigte, sein wertvollstes Arbeitsutensil – leihweise und streng auf fünf Minuten begrenzt – und wundert sich bei der Rückgabe etwas über den Zustand des Stiftes. Leider ist die Kundin recht schnell verschwunden, sonst hätte ich ihr den Kugelschreiber trotz des erschreckenden Mangels an Schreibgeräten geschenkt. Ich frage mich allerdings noch, wie man es in fünf Minuten schafft, den Stift tatsächlich an jeder erdenklichen Stelle anzunagen und abzukauen. *grusel*

Advertisements

5 comments so far

  1. Aurich02 on

    Ach da kenn ich ganz andere Kaliber* die schaffen das noch schneller.

    * = In meinen Bekanntenkreis.

  2. Gspusi on

    Vielleicht eine besondere Form von Fetisch-Obssesion?

    *Der Kugelschreiber wird zart zwischen leicht geöffneten Lippen gelutscht. Verträumt wird hineingebissen. Härter. Noch härter. Ein leichtes Stöhnen entfleucht den feuchten Lippen.

    Die Augen öffnen sich wieder.Zarte Röte überzieht die Wangen*

    Eine leicht verwirrte Dame gibt den Kugelschreiber zurück und schaut, dass sie verschwindet…

    • Matthias on

      Jetzt hab ich Schweiß an der Stirn…

  3. Gspusi on

    Für alle Rechtschreibfanatiker: ja,ich weiß, dass es „Obsession“ heißen muß..

  4. DeserTStorM on

    Ihhh wer macht den sowas? Fremde Stifte annagen? Ist ja ekelig :-/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: