Großes Windows auf kleinen Tablets Teil 2: Asus VivoTab 8

Bevor das Paket mit dem Asus-Tablet eintrudelte, war ich etwas skeptisch. Ein Atom-Prozessor, nur zwei Gigabyte RAM, ein 8 Zoll schmales Display mit nur-knapp-HD-Auflösung – kann das was werden? Einige Zeit vorher testete ich das Surface RT und die beiden Surface Pro-Tablets von Microsoft. Das RT konnte mich so gar nicht überzeugen, die Pro waren schon deutlich besser. Aber da steckte eben auch ungleich potentere Hardware drin. Ok, und ein teils recht nerviger Lüfter, der mich beim ersten Pro noch hat die Augen verdrehen lassen.

Nun, was soll ich sagen, meine Sorgen waren nur zum Teil berechtigt. Das VivoTab 8 reagiert zwar nicht immer so flott wie man es gerne hätte und lässt sich vor allem bei der Installation von Programmen *schnarch* viel Zeit – naja und Grafikleistung ist eh kaum vorhanden. Aber das ist egal, denn seinen Job macht es trotzdem. Da ist es schon knifflig, wirklich nervige Punkte zu finden. Habs trotzdem geschafft..

Viel Flausch, ein wenig Rant

Nur eines, liebe Leute bei Asus und sonstwo in der Welt: Wie zur Hölle rechtfertigt ihr die Existenz von Micro-HDMI? Dieser Anschluss ist hübsch klein, das sieht toll aus und passt immer noch irgendwie ans Tablet, joa. Und dann kann man großspurig „HDMI!!!“ auf die Verpackung malen, was sich ja immer gut macht. Aber hättet ihr den Anschluss nicht vorher mal auf Praxistauglichkeit testen können oder so? Einfach mal ne Woche lang nutzen bevor so ein Standard verabschiedet wird? Nein? Kostet Geld, hm? Schade.

Um ein Gerät via Micro-HDMI mit einem TV oder Monitor zu verbinden wird ein Adapter oder ein ein entsprechend bestücktes Kabel benötigt. Ich habe hier einen Adapter, in den dann ein handelsübliches HDMI-Kabel gesteckt wird. Preiswert und eigentlich ganz nett. Wäre da nicht dieser winzige Anschluss am Tablet. Der Adapter bewegt sich im Anschluss wild hin und her, lange halten kann das nicht. Dabei habe ich schon als Kind gelernt: Wenn du einen Turm aus Bauklötzen baust, ist es nur dann sinnvoll als Basis nur einen winzigen kleinen instabilen Klotz zu nehmen, wenn du den Turm später möglichst effektvoll vernichten willst. Soll er auch deine kleine Schwester überleben, braucht das Ding ein solides Fundament. NICHT MICRO-HDMI, verdammt.

Asus hat es dann noch geschafft, den Micro-USB-Port direkt neben den HDMI zu basteln, so dass sich zumindest mit meinem Adapter nicht beides gleichzeitig nutzen lässt. Naja, und auch Micro-USB leidet unter Miniaturitis: Auf einer längeren Busfahrt neulich wollte ich einen UMTS-Stick via USB-Adapter mit dem Tablet verbinden. Mit dem Erfolg, dass die Hardware bei jeder Bodenwelle die Verbindung zum Tablet verloren hat, weil der Micro-USB mit der Zeit ausleiert. Und auf der Strecke gab es viele Bodenwellen..

Fazit

Das Asus-Tablet ist klasse. Ich mag das Ding, ist ein vollwertiges Notebook ohne Tastatur (aber die lässt sich ja in Form von Bluetooth-Keyboards nachrüsten) und mit etwas kleinem Display. Sogar Hearthstone lässt sich damit zocken, praktisch! Der Preis ist verlockend, Netbooks sind dank solcher Tablets absolut überflüssig. Aber bitte, so schön winzige Anschlüsse auch sind, wie wäre es mit der Entwicklung eines robusten „Semi-Micro“-HDMI oder so? Mini ist auch nicht sehr robust.. Ein Mittelweg würde mich sehr glücklich machen.

Edit

Peinlich. Da hat man zwei Win8-Tablets zum Test und gibt ausgerechnet dem falschen (aber ansonsten in fast allen Punkten besseren) Gerät die Schuld am Micro-HDMI-Ausgang. Ich entschuldige mich: Asus verbaut erst gar keinen HDMI-Ausgang sondern setzt auf eine leider sehr wackelige Implementierung von Miracast und überträgt das Bild so kabellos zum Fernseher. Das ebenfalls hier herumfliegende Toshiba Encore hingegen nutzt Micro-HDMI. Asche über mein Haupt.

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: