Hitzewelle

Ich verrate euch ein Geheimnis: Hitze ist doof. Das war sie schon immer, seitdem ich mein täglich Brot (gut geröstet aktuell) allerdings in einem Büro direkt unter dem Dach verdiene, ist zwischen mir und dem Sommer offener Hass ausgebrochen. Der Sommer mag mich nicht (ich tropfe immer alles mit Schweiß voll), ich mag ihn nicht (einfach so). Ganz leicht eigentlich.

Dummerweise wollte mir bislang noch niemand eine Klimaanlage fürs Büro schenken, also müssen Hausmittel her. Die Fenster sind schon verdunkelt, dennoch zeigt das Thermometer selbst Nachts um zwei Uhr nur selten weniger als 31 Grad Celsius an – tagsüber finde ich mich immer ohnmächtig und ohne Erinnerung an die letzten Stunden auf dem Boden wieder wenn ich einen Blick auf das Thermometer werfen will. „Selbstschutz“ sagt Google.

Nun muss ich aktuell glücklicherweise keine Grafikkarten testen sondern Tablets und Smartphones. Damit dabei die Wörter nicht nur klebrig und zäh aus den Fingern in die Tastatur fließen (hmm, vielleicht ist das auch der Rest vom Schokoriegel, der da so zäh auf den Tasten klebt), habe ich mir einen Mitarbeiter angeschafft: Einen USB-Ventilator.

Ich gestehe, ich bin überrascht, positiv sogar. Bislang verband ich mit USB-Ventilatoren so kleine nutzlose Dinger mit Schwanenhals. Aber hey, es gibt die Dinger auch mit spürbarer Leistung. Ist allerdings etwas größer als so ein Schwanenhalsdings.

Trotzdem habe ich es geschafft, das Ding zu verbaseln. Verschwunden, nicht mehr aufzufinden. Dabei wollte ich ihn mitnehmen auf die 10-stündige Fernbustour vergangenes Wochenende. Da im Bus die Klimaanlage ausgefallen war, wäre ich wohl der beliebteste Fahrgast gewesen – wäre, hätte sich das Biest nicht vor mir versteckt. Freches Ding.. Und das jetzt, wo eine Woche weiterer Hitze auf uns wartet.

Advertisements

4 comments so far

  1. Moritz on

    Leg dir Handtücher auf die Dachfenster und mach sie regelmäßig nass. Beim Verdunsten entsteht Kälte und die hält deine Fenster ein bisschen kühl.

  2. Zille on

    Für zu Hause/das Büro darf es doch auch ruhig ein richtiger Ventilator sein 😉

  3. computerfuzzi on

    Ja, so’n großer Ventilator ist auch nett, mir reicht hier auf dem Schreibtisch aber schon der Kleine. Unschlagbarer Vorteil: Mit einer Powerbank mutiert der auch zum festen Reiseprogramm und sorgt sogar beim Picknick für frische Luft 🙂 .

  4. computerfuzzi on

    Übrigens, die weltbeste Ehefrau hat den Ventilator wiedergefunden. Jetzt kühlt er mich wieder brav 🙂 .


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: