Nano SIM

Gibt es eigentlich einen überzeugenden Grund, in einem Phablet  (zur Erklärung: Diese Mischung aus Telefon (Phone) und Tablet kommt auf Displaygrößen von 6 Zoll und mehr..) eine Nano-SIM zu verbauen anstelle einer Micro-Sim oder gar einer ganz normalen „Ex-Standard“-SIM?

Platzprobleme dürften Phablet-Hersteller nicht plagen. Das Nokia Lumia 1520, das hier auf das Update auf das neueste Windows Phone und einen anschließenden Test wartet, dürfte genug Eckchen im Inneren frei haben, um die paar zusätzlichen Millimeter einer Micro-SIM zu vertragen.

Und wie macht ihr es: Beantragt ihr beim Provider eine Nano-SIM wenn ihr eine braucht oder schnippelt ihr euch eine bestehende Karte zurecht? Wenn ja: Per Hand, mit Schablone oder elitär mit einem Stanzer?

Mich erinnert so ein SIM-Stanzer ja ganz arg an die Diskettenlocher der C64-Ära. Daher habe ich mich, auch dank meiner eher gering ausgeprägten Bastelleidenschaft Fingerfertigkeit für einen solchen SIM-Locher entschieden. Konnte gerade noch widerstehen, mir gleich noch ein paar 5,25″-Disketten zusätzlich zu bestellen :D.

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: