Neues Spielzeug: Amazon Fire HD6 und HD7 sowie Nokia 130

Die Post war so freundlich, mir in den letzten Tagen einige neue technische Spielereien vorbeizubringen. Ok zugegeben, die Redaktionen, für die ich über die Geräte schreibe, waren so nett, die Post hats aber immerhin nicht verbaselt 😉 .

Vor einigen Tagen kam ja schon mal die Frage auf, ob ich das Nokia 130 testen werden. Einen Kunden dafür habe ich zwar noch nicht, das Telefon kommt aber trotzdem und notfalls muss ich halt etwas Überzeugungsarbeit leisten. In den Genuss einer Einschätzung werdet ihr hier im Blog aber auf jeden Fall kommen.

Der zweite Posten auf der To-Do-Liste sind gleich zwei Tablets. Amazons neue Billigst-Tablets Fire HD6 und Fire HD7. Die Namen deuten es bereits an: die Displays sind 6 und 7 Zoll klein. HD ist auch etwas hochgestochen und wirklich viel Rechenleistung sollte auch niemand erwarten. Dazu kommt der Verzicht auf den Google Play Store, so dass Apps umständlich bei Amazons Shops geladen werden müssen. Und da kostet dann so manche Gratis-App plötzlich richtig Geld. Viele für den Testalltag praktische Programme bietet Amazon gar nicht erst an und vom Rest des Angebots laufen die meisten Anwendungen schlicht nicht auf den abgespeckten 100-Euro-Tablets.

Hab ich schon erwähnt, dass ich die Dinger nicht so wirklich toll finde? Sie sind dick, hässlich, schwer, langsam und zwecks Amazon-Werbung stark beschnitten. Warum sollte jemand so etwas freiwillig kaufen? Jetzt mal ohne Rhetorik, ist einer meiner Leser zufällig Zielgruppe für ein Fire-HD-irgendwie?

Advertisements

5 comments so far

  1. Das Verkäuferchen on

    Wusstest du, das viele der Nokia Mobiltelefone eine spezielle WhatsApp-Version nutzen können? Hätte Nokia damit geworben, dass sie eine Woche Akkulaufzeit TROTZ WhatsApp erreichen.. Woah! 😀

    • computerfuzzi on

      Hehe 🙂 . Das 130 ist allerdings wirklich sehr rudimentär ausgestattet und unterstützt kein Whatsapp.

  2. Norbert Wiek on

    Servus,
    ich muss sagen für den Preis schpn ganz ordentlich.
    Mein Fire HD hat eine gute Laufzeit. Ich kann aus dem Instand Video Pool Filme und Serien auch offline schauen. Für Kids kann man mit Kindle FreeTime ganz gut arbeiten.

    • computerfuzzi on

      Ok, wenn man sie rein als Amazon-Konsumgeräte nutzt, dann sehe ich da auch eine Daseinsberechtigung. Aber abseits der kleinen Amazon-Welt? Selbst bei der Installation eines Browsers behauptet der Amazon-Store, die Hardware wäre inkompatibel. Das lässt sich zwar per Direktdownload der APK umgehen, so richtig sinnvoll kommt mir das aber nicht vor. Da ich persönlich von einem Tablet viel mehr erwarte als nur Instant Video bin ich wohl nicht Zielgruppe. Mein Sohn allerdings auch nicht, der hat das Ding ein paar Abende ausprobiert und dann mit spitzen Fingern beiseite gelegt.

      Und Offline-Filme sind bei gerade einmal 6 Gigabyte freien Speichers und ohne SD-Slot auch nur bedingt realistisch. Da geht flott der Speicher aus. Wie gesagt, nicht meines aber gut wenns anderen gefällt.

  3. Martin8703 on

    Isch ‚abe gar keine Tablètt. 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: