Überraschung beim Smartphonetest

Ab und zu teste ich Geräte, die mich überraschen. Positiv oder negativ, ist beides schon dabei gewesen. Manchmal geht man mit hohen Erwartungen ran und wird enttäuscht. Passiert, das schlägt sich bei mir zumindest aber nur anhand der objektiven Fakten im Testergebnis nieder, subjektive Enttäuschung lest ihr entweder hier oder im Fazit-Kasten des Tests. Ab und an bekomme ich aber Testmuster zugeschickt, von denen ich nicht wirklich viel erwarte. Unbekannte Geräte unbekannter Hersteller mit auf den ersten Blick eher mauen technischen Daten – naja, Business as usual halt, macht man so mit.

Das Prestigio Multiphone 8500 Duo allerdings hat mich tatsächlich positiv überrascht. Ich habe es eher so als „schau mal, ob du da nen Kunden für einen Test findest“ als Muster bekommen und war schon erstaunt, dass ich für den Test tatsächlich bezahlt werde 😉 . In den letzten Tagen habe ich das Smartphone dann als ständigen Begleiter genutzt, auch die Dual-SIM-Funktion unter die Lupe genommen und und und. Was soll ich sagen, ich werde in diesem Leben zwar kein Fan von Windows Phone mehr, im Rahmen seiner Möglichkeiten konnte mich das Prestigio aber durchaus überzeugen.

Featured image

Eines muss man Windows Phone ja lassen, es kommt klasse mit schwacher Hardware zurecht. Ich habe Android mit einem Qualcomm Snapdragon 200 und einem GByte RAM schon massiv ruckeln sehen, das Multiphone läuft mit der Ausstattung flüssig. Der kleine Snapdragon hat vier A7-Rechenkerne mit 1,2 GHz – das sind die Cores, die sonst zum Stromsparen genutzt werden. Für die Grafik ist eine recht schwachbrüstige Adreno-302-GPU zuständig. Tatsächlich laufen Spiele halbwegs passabel, nur zu viel 3D-Spielereien sollten nicht dabei sein.

Die namensgebende Dual-SIM-Funktion ist praktisch, auch wenn ich mich etwas gewundert habe, dass SIM1 rechts neben SIM2 liegt – ich habe es anders herum erwartet. Micro-SD ist ebenfalls vorhanden, so dass der schmale interne Speicher von 8 GByte (frei sind nur etwas mehr als 5 GByte) etwas entlastet werden kann. Das Display misst 5 Zoll und löst, überraschend, mit 1280×720 Bildpunkten auf. Nett! Leider sind die Blickwinkel schlechter als das IPS in der Typenbezeichnung vermuten lässt. Immerhin, das Bild verdunkelt nur wenn man es aus weniger idealen Blickwinkeln betrachtet, bei TN-Panels invertiert der Bildinhalt und ist so gar nicht mehr zu genießen.

Apropos Helligkeit: Die mittlere Einstellung fördert etwas um die 260 cd/m² hevor, die höchste Helligkeitsstufe kommt auf ausreichende 370 cd/m². In der direkten Sonne spiegelt das von Gorilla Glas geschützte Display aber dennoch zu stark.

Dafür hat der zypriotische Hersteller ein gefälliges Außeres gewählt. Von vorne erwartet man kein Smartphone aus der Einstiegs-Preisklasse – abgerundete Ecken, eine silberne Leiste, auf der Rückseite ein silbernes Herstellerlogo und ein ebenfalls silberner Metallring um die Kameraeinfassung lockern das Äußere gelungen auf und wirken edel. Gespart wurde dafür an der Rückseite, die Plastikabdeckung knarzt und fühlt sich schon deutlich weniger teuer an. Andererseits, ich hatte Geräte von Samsung hier, bei denen das auch nicht besser war..

Die Akkulaufzeit ist in Ordnung, ich lade das Telefon durchschnittlich alle zwei Tage und nutze es zwischendurch ganz normal. Also inklusive gelegentlicher Telefonate, Musik-App, Skype, Facebook und anderer Spielereien. Fünf Stunden Videowiedergabe per WLAN in 720p sind ebenfalls kein Problem. Passt. Vor allem, wenn man bedenkt, dass das Prestigio Multiphone 8500 Duo nur etwas mehr als 150 Euro kostet. Zum Vergleich: Für das Geld gibt es das abgespeckte Lumia 630. Ohne Frontkamera, ohne Blitz, mit niedrig auflösendem Display. Eher vergleichbar ist da schon das Lumia 830, das das doppelte kostet aber ein paar Vorteile wie die Nokia-Apps, LTE, Qi-Wireless-charging und den minimal flotteren Snapdragon 400 bietet. Apropos Snapdragon 400: Dieser hat keine schnelleren CPU-Kerne, nur die GPU ist ein paar hundert Megahertz flotter.

Doch, mittlerweile mag ich das Prestigio sogar. Ich würde es mir trotzdem nicht kaufen, wie gesagt, Windows Phone ist auch in Version 8.1 absolut nicht meine Baustelle. Aber ich muss Microsoft loben, selbst günstige Smartphones fühlen sich nicht so langsam an, wie vergleichbar ausgestattete Modelle unter Android.

Solltet ihr euch das Ding mal anschauen wollen: Bei Notebooksbilliger zahlt ihr dafür den „echten“ Preis, aktuell etwa 154 Euro. Bei Amazon hingegen versucht ein Händler abzuzocken und veranschlagt über 300 Euro.

Advertisements

2 comments so far

  1. das Verkäuferchen on

    Das Gerät klingt echt interessant und es wird auch langsam Zeit, dass wieder andere Hersteller mit Windows Phone auf dem Markt kommen. Gerade jetzt, wo Wiko das Segment 100€ bis 200€ erobert und hierbei doch mehr als ordentliche Qualität und Service abliefert wird, es Zeit für Microsoft Windows Phone in dem Segment als echte Alternative zu Android zu etablieren. Das Zauberwort wäre hier wohl Marketing, was irgendwie noch immer fehlt …

    Und in der Preisklasse 200€ – 400€ kann man mit potenterer Hardware, kleinen Gimmiks (Blick / Glance-Screen), Qi- und NFC sowie Carl Zeiss und Aluminium als Materialwahl punkten. Alles, was über 400€ sollte Microsoft und andere, kommende Windows Phone Hersteller, gleich weg lassen. Das Segment gehört den großen und das ist gut so. Samsung braucht einfach ein Octa-Core-64bit-3GB-UHD-Pulsmesser Flaggschiff, bei einer derart miserabel programmierten Software. Apple ist halt Apple. Und Sony, HTC und LG – da braucht man (leider) nicht viel drüber philosophieren. Ein Blick in den Regale für Smartphone-Zubehör ist die passende Antwort auf alle nicht gestellten Fragen.

    Und jetzt reicht es mir, ich registriere mich ja schon endlich bei WordPress, ich will ein Profilbild! :,D

    • computerfuzzi on

      Daumen hoch für WordPress 🙂 . Und für Prestigio und Microsoft/Qualcomm, die eine Plattform voranbringen. Das erste Microsoft-Telefon, abseits vom Nokia-Brand, soll ja recht ähnlich ausgestattet sein.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: