Monitor für Gaming und Arbeit – HP Pavilion 32 im (Kurz-) Test

48

Im Rahmen eines Tests für einen Auftraggeber begutachte ich gerade einige Monitore. Das ist gar nicht so unpraktisch, denn ich bin mit meinem Primärmonitor auch nicht mehr so recht zufrieden. Ich hatte längere Zeit ein Modell mit 27 Zoll, aktuell sind es 24 Zoll. So ein Rückschritt ist immer doof und ich hätte schon sehr gerne wieder etwas mit mehr Diagonale. Dazu kommt: Ich würde gerne meine beiden Zusatzmonitor entweder ganz oder wenigstens teilweise rauswerfen, brauche also mehr Darstellungsplatz als zuvor. Mehr als 1920×1080 also. Die Kriterien für den bezahlten Test sind andere als meine persönlichen. Hier auf diesem Blog geht es aber um meine eigenen Wünsche, daher dürfte mein Testsieger nicht unbedingt mein präferiertes Privatgerät werden.

Eben dieses habe ich mit dem HP Pavilion 32 gefunden. Dabei handelt es sich um einen Monitor mit gewaltigen 32 Zoll Diagonale. Ja, das ist so viel, wie zahlreiche Wohnzimmer-Fernseher vor einigen Jahren noch hatten. So einer hängt hier im Schlafzimmer, ich wusste also vorher schon: Full HD ist zu krümelig für diese Bildfläche. HP bietet 2560×1440 Bildpunkte, QHD. Die Pixeldichte liegt damit bei 91 ppi, was identisch mit einem 24-Zoll-Monitor mit 1920×1080 ist.

49

HP Pavilion 32

Anschluss gefunden

Dennoch wirkt das Bild des HP Pavilion 32 schärfer als das eines Einsteiger-24-Zoll-Bildschirms. Bei der Arbeit mit zwei nebeneinander geöffneten Webseiten oder Texten ist die schiere Größe in Verbindung mit der höheren Auflösung einfach nur wundervoll. Im Alltag kann zumindest ich so auf einen der beiden bisherigen Zusatzmonitor verzichten – yeah!

Anschlüsse sind reichlich vorhanden. 2x HDMI 2.0, Displayport, ein USB-Hub. Entgegen der Beschreibung von HP bietet der Pavilion 32 sogar mehr als erwartet: Wird der Game-Mode im Menü aktiviert, lässt sich der Monitor auch mit 70 Hz und Freesync nutzen. Laut HPs Datenblättern ist das dem 100 Euro teureren Modell HP Omen 32 vorbehalten. Freesync sorgt als Alternative zum starren V-Sync für ein angenehmeres Spielgefühl vor allem in schnellen Szenen. Zwar wird nur die Range von 48-70 Hz unterstützt – auch das bietet aber schon gewisse Vorteile. Ebenfalls besser als angegeben kommt mir die Reaktionszeit vor: HP schreibt von 5 ms, Schlieren oder Geisterbilder sind aber auch bei sehr schnellen Bewegungen (die meine restlichen Monitore oft überfordern) nicht zu sehen.

Kräftige Farben, tolle Blickwinkel

Bislang stand auf meinem Schreibtisch fast ausschließlich Monitortechnik mit TN-Film-Panel. Der HP Pavilion 32 nutzt ein MVA-Panel. Dieses bietet eine Abdeckung von 100% des sRGB-Farbraumes und damit sehr angenehme Farben. Ebenfalls sehr gut sind die weiten Blickwinkel. Es stört einfach, wenn man nur die Sitzposition ändern muss um verfälschte Farben und fehlende Kontraste zu bemerken. Davon ist beim Pavilion nichts zu bemerken und mangels IPS-Panel gibt es auch kein IPS-Glow. Ebenfalls positiv: Es gibt keine störenden Lichthöfe durch die Hintergrundbeleuchtung. Dazu bietet das Panel nicht nur tolle Kontraste und eine gute maximale Helligkeit sondern auch einen sehr guten Schwarzwert. Gerade das immer eher mittelgraue Schwarz meines bisherigen LG-Monitors stört mich schon sehr.

Bei Amazon kostet der HP Pavilion 32 knapp 380 Euro. Das ist sicherlich kein Schnäppchen, angesichts der schieren Bildgröße, der guten und sinnvollen Auflösung sowie der überraschenden Freesync-Funktion und der Ausstattung mit einem praktischen USB-Hub ist der Bildschirm aber mein aktuelles Lieblingsgerät und sicherlich auch für andere Gamer oder Bildschirmarbeiter eine extrem verlockende Erweiterung des Computers. Meinen Kauftipp gibt es jedenfalls.

Advertisements

1 comment so far

  1. Louisa on

    We codvl’ue done with that insight early on.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: