Archive for the ‘Android’ Tag

Smartphones: Muss es immer Highend sein?

Wenn ich Smartphones und Tablets teste, dann meistens Highend-Geräte aus der preislichen Oberklasse. Samsung Galaxy S6, iPhone 6, Topmodelle von LG, HTC und und und. Kaum eines der Geräte ist für weniger als 400 Euro erhältlich. Dafür schauen die technischen Daten natürlich lecker aus – hochgezüchtete Quad- oder Octacore-Prozessoren, schnelle Grafikchips, viel RAM und Flash, hochauflösende Displays und und und. Muss ja für ne gewisse Zeit „halten“ ohne dass es veraltet.

Und dann steht der nächste Vertragswechsel an und die Leute tauschen ihr ehemaliges Highendmodell flott gegen das nächste Highendmodell, muss man ja, sonst läuft ja nix mehr. Zumindest versuchen uns das die Anbieter dauernd einzureden. Doch stimmt das wirklich? Sind Mittelklasse-Geräte unbenutzbar langsam?

Nein, natürlich sind sie das nicht. Klar, ein S6 oder iPhone 6, die haben schon Vorteile. Pulssensoren! Hey! Displays, bei denen man die Pixel nicht mal mit der Lupe erkennt. Das Logo wirkt als Statussymbol. Das *muss* doch einen Aufpreis von 400 bis 600 Euro wert sein oder? MUSS!

Das redet man sich gerne ein, wenn man gerade so viel Geld für solch ein Gerät bezahlt hat, klar. Oder hat hier schon mal jemand etwas klar überteuertes gekauft und dann gesagt „logisch habe ich mich über den Tisch ziehen lassen und das billige Gerät hätte locker gereicht. Aber ich zahle gerne dreimal so viel Geld, ich hab’s ja!“?

In den letzten Monaten konnte ich mehrfach den Direktvergleich machen: Wie schlagen sich preiswerte Smartphones in der Preisklasse bis 160 Euro gegen die Topmodelle? Lohnt sich der Aufpreis? Meine Antwort ist einfach: Nein, der Aufpreis lohnt sich in den seltensten Fällen.

Weiterlesen

Advertisements

Mobile Betriebssysteme – Windows Phone 8 wtf

Ich gestehe, ich mag Hardware, kann aber mit der dazugehörigen Software oft eher wenig anfangen. Und ich gestehe weiterhin: Ich habe bis vor wenigen Jahren Handys, Smartphones und ähnliches komplett verweigert. Smartphones gehen mittlerweile, sind ja auch nur kleine Tablets mit denen man unnötigerweise telefonieren kann.

Entsprechend habe ich mich in Android und ein wenig auch in iOS reingearbeitet. iOS erklärt sich oft von selbst, Android kommt mir zumindest logisch genug rüber, um mit einem Android-Gerät gut umgehen zu können und Spaß zu haben. Nun aber liegt hier ein Smartphone mit Windows Phone 8 herum..

Auf dem PC mag ich die Win8-Kacheloptik schon gar nicht. Windows RT auf dem Surface RT habe ich, sorry, gehasst. Obwohl es ein paar gute Ansätze hatte, die ich mir bei Android gewünscht hätte. Windows 8.1 auf x86-Tablets ist ok, obwohl ich die Kacheln immer noch doof finde und den Desktop mühsam. Aber was zur Hölle soll Windows Phone? 

Bin ich zu doof dafür? Ein Freund ist hell begeistert (gibt aber zu, bislang noch kein anderes Mobil-OS ausprobiert zu haben), ich mag es nicht. Wenn ich den Internet Explorer (der schon gruselig genug ist, muss ich wirklich in den Optionen auf „Tab“ klicken um dann per weiterem Symbol ein neues Tab zu erstellen? Geht das nicht leichter?) gestartet habe, muss dann wirklich die Statusleiste verschwinden? Ich hasse es, im Zug nicht den aktuellen Empfang sehen zu können während die Webseite nicht lädt. Muss man da ernsthaft aus dem Browser raus für die Info?

Und das ist nur eine Kleinigkeit, die mich tierisch nervt. Selbst wenns da einen Workaround gibt – sowas darf nicht sein, das ist dämlich.